Merida - Unsere Kanadierin 
Merida   ist   eine   reinrassige   Kanadierin.   Sie   und ihre   Schwester   kamen   nach   Deutschland   als   sie etwa   ein   halbes   Jahr   alt   waren.   Die   Züchterin Claudia   Schmidt   (Zuchtstätte Turella’s)   hat   die beiden   importiert,   um   neue   Blutlinien   in   die Zucht    zu    bringen.    Wir    hatten    das    Glück, Merida     zu     bekommen.     Darüber     sind     wir absolut   glücklich,   denn   Merida   ist   für   uns   mit ihrer Art ein Traumhund. Sie    zog    im    Sommer    2015    im    Alter    von    9 Monaten   zu   uns   und   hat   sich   schnell   in   unser Mini-Rudel von damals zwei Hunden eingefügt. Merida ist eine fröhliche, junge Dame. Sie   ist   eine   Seele   von   Hund.   Sie   freut   sich   über   jeden Kontakt,   egal   ob   Mensch   oder   Hund,   und   versucht   mit jedem gut auszukommen. Auch   sonst   ist   sie   sehr   aufgeschlossen.   Anfangs,   als   sie zu   uns   kam,   war   zwar   vieles   neu   für   sie   und   manchen Dingen   begegnete   sie   vorsichtig.   Doch   neugierig   wie   sie ist,   will   sie   alles   Neue   kennenlernen   und   untersuchen. So     ist     sie     inzwischen     eine     umweltsichere     Hündin geworden,    die    vor    nichts    wirklich    Angst    hat.    Mit Geräuschen    hat    sie    keine    Probleme,    Silvester    wird verschlafen. Merida    ist    eine    gehorsame    Hündin, die   sich   mit   Futter   und   Spielzeug   gut motivieren   lässt.   Auf   Spaziergängen kann     sie     allermeist     ohne     Leine laufen.   Zwar   scheucht   sie   gerne   auf den   Feldern   sitzende   Vögel   auf,   aber Jagdtrieb   hat   sie   keinen.   Dafür   spielt sie    lieber    mit    ihrem    Ball.    Sie    löst gerne     Apportieraufgaben,     wo     wir aber   noch   am   Anfang   stehen,   und   sie liebt   das   Futterbeutelsuchen.   Für   ihr Leben    gerne    zieht    sie    Handschuhe und Socken aus. Sie   ist   ein   recht   entspannter   Collie   von   mittlerem Temperament.   Hat   sie   die Gelegenheit   sich   kurz   auszupowern   oder   die   Möglichkeit   mit   einem   anderen Hund      zu      spielen,      und      bekommt      sie      dann      noch      ein      paar Aufgaben/Beschäftigungen   über   den   Tag   verteilt,   so   ist   sie   zufrieden.   Sie muss nicht stundenlang rennen oder beschäftigt werden. Manchmal   ist   sie   noch   etwas   aufgeregt   und   bellt/quietscht   dann   ganz   gerne. Dies    vor    allem    wenn    sie    zu    anderen Hunden   Kontakt   haben   will   und   nicht   hin darf. Merida   ist   wachsam   und   meldet,   wenn   ihr   etwas   Bemerkenswertes   oder   Ungewöhnliches auffällt. Für uns ist sie eine wunderbare Begleiterin, wir sind froh, dass wir sie haben. Danke liebe Claudia für diesen tollen Hund und für Dein Vertrauen in uns.
 Regina Rentel
Ich liebe Ballspiele Jugendsünden? JA, ich scheuche gerne Vögel hoch.  Da ich aber abrufbar bleibe, darf ich das gelegentlich.